Business Security

Kommentar zum Thema „Sicherheitsforscher knacken 795 Bit Schlüssel von RSA“

Kevin Bocek, VP Security Strategy & Threat Intelligence bei Venafi
Kevin Bocek, VP Security Strategy & Threat Intelligence bei Venafi

Wie Heise berichtet, haben Sicherheitsforscher bei der RSA-240-Challenge den 795 Bit-Schlüssel von RSA geknackt und damit einen weiteren Sargnagel für Verschlüsselungen mit einer Länge von weniger als 1024 Bit hinzugefügt. Selbst diese können nun nicht mehr als grundsätzlich sicher eingestuft werden. Neue Rekorde dieser Art treten regelmäßig auf, da die Leistung der Computerhardware mit der Zeit zunimmt. Die nun angekündigten Forschungsergebnisse sind aussagekräftiger, da sie dank Verbesserungen der verwendeten Software und der von ihr implementierten Algorithmen wesentlich schneller erreicht wurden, als es Hardwareverbesserungen allein voraussagen würden.

Weiterlesen …
oben