Schutzprogramme, Verschlüsselung & Datensicherheit

Qualcomm stoppt Malware

Mit der neuen Sicherheitslösung will Qualcomm Malware stoppen und zwar genau dann, wenn zum Beispiel eine App im Hintergrund SMS versendet oder unbefugt die Kamera benutzt. Die neue Sicherheitslösung Snapdragon Smart Protect soll ab September 2016 im Snapdragon 820 laufen.

Die kürzlich vorgestellte Sicherheitslösung siedelt sich neben den traditionellen Antimalware-Tools an und verspricht einen verbesserten Schutz gegen Zero-Day-Exploits (Sicherheitslücken, die erst seit Kurzen bekannt sind bzw. Exploits für die es noch keinen Fix gibt) und gegen veränderte Malware, für die die klassischen Antivirentools noch nicht über eine entsprechende Signatur verfügen.
Ziel ist es, ungewöhnliches Verhalten zu erkennen und zu blockieren. Zum Beispiel das Versenden von SMS-Nachrichten ohne Nutzerinteraktion oder das Aufnehmen eines Fotos, obwohl der Screen aus ist. Auch den Zugriff auf das Mikrofon und den Kalender will die Technologie laut eigenen Angaben verhindern können.
Snapdragon Smart Protect wird seine Premiere im Snapdragon 820 feiern, der in Consumer-Geräten erst 2016 auf den Markt kommen wird. Wir rechnen mit ersten Ankündigungen zum Mobile World Congress 2016 im Februar in Barcelona.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben