Die DEUTSCHEN Trojaner-Seiten

 

Kind im Brunnen? Das tust Du, wenn es doch passiert ist

Die Methoden der Phisher und Pharmer werden immer raffinierter, und es ist keine Schande, auf einen solchen Betrug einmal herein gefallen zu sein. Wohl dem, der rechtzeitig etwas davon bemerkt. Dann ist schnelles Handeln angesagt:

  1. Wenn PIN und TANs deines Online-Banking gestohlen wurden, solltest Du umgehend deine PIN ändern und deine TAN-Liste sperren lassen. Beides kannst du gewhnlich auf der Internetseite deiner Bank erledigen. Falls du nicht sicher bist, ob dein PC dich überhaupt noch auf diese Seite führt und nicht auf eine gefälschte, dann benutze das Telefon.
  2. Wurde bereits Geld von deinem Konto abgebucht, erstatte Anzeige. Je nach Art des Betruges musst du deinen PC dann für einige Tage der Polizei zur Beweissicherung zur Verfügung stellen. Du solltest also auf keinen Fall vorher versuchen, den Trojaner zu entfernen oder die Hosts-Datei zu reparieren.
  3. Wurde dein Zugang zu eBay ausgespäht, ändere das Kennwort, bevor es ein anderer tut. Ist es dazu zu spät, schicke eine E-Mail mit allen Fakten an die Adresse spoof@ebay.de. Bewahre diese E-Mail gut auf, damit Du später nachweisen kannst, dass Du eBay unverzüglich informiert hast, falls der Datendieb Kosten verursacht hat, die sonst dir angelastet werden.


<< Software, die aufpasst (II): Die Anti-Phishing-Bar

Vorsicht, Erntehelfer gesucht >>