Schutzprogramme, Sicher & Anonym

Virenschutz für Mac OS Sierra im Test

Virenschutz für Mac OS Sierra im Test
Auch ein Apple Mac OS Sierra benötigt Virenschutz

Auch Besitzer von Apples Mac OS Sierra sind mit einem Virenschutz gut beraten. Welcher aktuell der Beste ist, das hat das unabhängige Magdeburger AV-Testinstitut untersucht. Nur zwei von zwölf getesteten Lösungen bestanden die Prüfung nicht. Daneben erzielten auch kostenlose Angebote einen guten Schutz.

Systemeigene Schutzeinrichtungen „aufpeppen“

Die Mac OS Computer von Apple gelten als besonders sicher. Daneben verfügt der Mac OS Sierra über gute systemeigene Schutzeinrichtungen, ein Umstand, der jedoch nicht gänzlich vor Infektionen  schützt. Deshalb ist es besonders wichtig, den hauseigenen Schutz noch zu ergänzen.

AV-Test hat 12 Schutzlösungen untersucht, wie n-tv.de dazu berichtete. Dabei wurde unter anderem deutlich, dass auch Mac OS Besitzer nicht auf Virenschutz verzichten sollten auch wenn es weniger Schädlinge für Mac OS gebe. Gefährlich werden dabei Schadprogramme mit gültigem Apple-Zertifikat, die nicht von der „internen Abwehr“ erkannt würden.

Mac OS Sierra, Bildquelle: giga.de
Mac OS Sierra, Bildquelle: giga.de

Die Testkandidaten

- Avast Mac Security 2015 11.18 – kostenlos
- AVG AntiVirus 2015.0 - kostenlos
- Bitdefender Antivirus for Mac 5.0.1.23
- ESET Endpoint Security 6.3.85.1
- F-Secure SAFE 16.4
- Intego Mac Internet Security X9 10.9.4
- Kaspersky Lab Internet Security 16.0.0.245c
- McAfee Endpoint Protection for Mac 10.2.1
- Panda Antivirus 10.7.12
- Sentinel SentinelOne 1.8.2
- Sophos Home for Mac 1.2.1 - kostenlos
- Symantec Norton Security 7.2
- Webroot SecureAnywhere 9.0.3.39

Die Ergebnisse

Die Kauf-Lösungen mit voller Punkzahl:

  • Bitdefender Antivirus for Mac 5.0.1.23
  • Sentinel SentinelOne 1.8.2.

Die kostenlosen Lösungen:

Unter den getesteten Kandidaten befanden sich drei kostenlose Programme von denen zwei alle 31 Schädlinge, die aus September und Oktober 2016 stammen, zu 100 Prozent erkannten und beseitigten.

  • AVG AntiVirus 2015.0
  • Sophos Home for Mac 1.2.1

Schlechtere Ergebnisse erzielte F-Secure SAFE mit einer Erkennungsrate von etwas über 60 Prozent. Als schlechter Kandidat erwies sich auch Webroot SecureAnywhere, das mit rund 22 Prozent den Anforderungen nicht genügte.

Die Systembelastung:

Bei der Systembelastung , also dem Ausbremsen des Systems, erreichte Sentinel mit einer Sekunde den ersten Platz, gefolgt von Symantec, ESET und Kaspersky Lab mit zwei bis drei Sekunden. 9 bis 16 Sekunden benötigten Bitdefender, AVG, Sophos und Webroot. Panda und Intego brauchten 64 Sekunden. Mit 287 Sekunden bildete Avast das Schlusslicht, was laut eigener Aussage stark auf den Browserschutz, um Phishing-Seiten zu blockieren oder Exploits aufzuhalten, begründet ist.

AV-Test empfiehlt

Empfehlenswerte Schutzpakete sind laut AV-Test die Lösungen von AVG, Bitdefender, Sentinel und Sophos, wenn es um die Schutzwirkung allein geht. Bezieht man die Systemlast mit ein, ist die Software von Sentinel die beste Empfehlung. Die Gratis-Pakete von AVG und Sophos bremsen ein System zwar mehr aus, bleiben aber im erträglichen Rahmen und sind für Privatnutzer kostenlos.  

Zurück

Weitere Meldungen zum Thema
oben