Die DEUTSCHEN Trojaner-Seiten

Threats Report Februar 2015 von McAfee (27.02.2015)

Laut McAfee Report haben es Entwickler zahlreicher mobiler Apps versäumt, kritische Secure Socket Layer (SSL)-Lücken zu schließen. Die Folge: Millionen Smartphone-Nutzer sind einem erhöhten Datenklau-Risiko ausgesetzt. mehr


Payload Security mit neuartiger Malware – Analyse (27.02.2015)

Payload Security startet den ersten deutschen und frei zugänglichen Malware-Analyse Webservice zur forensischen Verhaltensanalyse von Malware auf https://www.hybrid-analysis.com. mehr



 

Kaspersky – Lösungen auf der CeBIT 2015 (26.02.2015)

Kaspersky Lab präsentiert vom 16. bis zum 20. März auf der CeBIT 2015 innerhalb der Security Plaza in Halle 6, Stand B16 zahlreiche Sicherheitslösungen und hochwertige Services für Unternehmenskunden sowie Partner aus System-, Fachhandel und der Distribution. mehr


G Data schützt Macs (26.02.2015)

Die zunehmende weltweite Verbreitung des Apple-Betriebssystems OS X führt zwangsläufig dazu, dass Cyber-Kriminelle versuchen mit besonderen Schadprogrammen über die Apple-Geräte in das Firmennetzwerk und auf Windows-PCs zu gelangen.Mit G DATA ANTIVIRUS FÜR MAC bietet der deutsche IT-Security Spezialist eine neue Sicherheitslösung mehr


Panne nach Norton Update (25.02.2015)

Zahlreiche Nutzerbeschwerden gab es nach dem automatischen Norton Update am vergangenen Freitag. Offensichtlich stürzten offene Sitzungen ab und die Sicherheits-Software verhinderte den Start des Microsoft-Browsers. mehr


Bei Evolve lauert Trojaner (25.02.2015)

Aktuell wird vor Cheats für Evolve gewarnt. Konkret sind es Dateien wie "PC Monster FireHide Hack", die nicht wirklich das beinhalten, was man erwartet, berichtete pcgameshardware.de. Beim Download gibt’s einen Keylogger und einen Trojaner, der die gesammelten Informationen an einen Server schickt. mehr


Zunehmende Attacken auf den Energiesektor (24.02.2015)

Nach einer Studie des Ponemon-Institutes und Unisys hatten fast 70 Prozent der befragten internationalen Energie- und Wasserversorger sowie andere Dienstleister für kritische Infrastrukturen in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einen sicherheitsrelevanten Vorfall zu vermelden. mehr


Arbeitsamts – Trojaner unterwegs (24.02.2015)

Vor gefälschten E – Mails warnt aktuell die Bundesagentur für Arbeit. Derzeit erhalten Internet-Nutzer angebliche E-Mails von der Bundesagentur für Arbeit (BA). Die Empfänger werden gebeten, persönliche Daten an eine gefälschte BA-Mailadresse zu senden. Die Absender sind nicht zu identifizieren. mehr


Ein Tool gegen Superfish (23.02.2015)

In der vergangenen Woche hat der Hersteller Lenovo ein Tool veröffentlicht, mit dem sich die potentiell schädliche AdWare – inklusive der problematischen Browser Zertifikate – automatisch entfernen lässt. Offensichtlich geht es dem Gerätehersteller darum den entstandenen Vertrauensverlust zu beheben. mehr


Trojaner via Redtube (23.02.2015)

Es ist das Pornoportal Redtube, das die Rechner seiner Besucher mit einem Trojaner infiziert. Die Sicherheitsexperten von Malwarebytes entdeckten den Trojaner, sie fanden heraus, dass Hacker einen unsichtbaren iFrame im Quellcode der Website platziert hatten. mehr



Zu den älteren News hier klicken ! ! !




Online Multi - Scanner jetzt in deutscher Sprache

Jotti´s Malware Scan gibt es schon einige Zeit in englischer Sprache. Hier kann der Besucher eine Datei mittels seines Browsers an den Webserver übermitteln und gleich 13 Antivirus - Programme "durchleuchten" die verdächtige Datei. Mit Hilfe mehrerer Moderatoren aus unserem Forum (Danke an Cobra, Schneipi und Lutz) ist dieses praktische und kostenlose Angebot auch in deutscher Sprache ermöglicht worden.
Jotti´s Online Malware Scanner


Startseite: about:blank - se.dll\sp.html - Es geht weiter

Wenn wieder ein Browser-Hijacker sein Unwesen, gegen den kein Kraut gewachsen scheint, alle gängigen Tools wie beispielsweise der CWShredder, Spybot Search & Destroy, SpywareBlaster und Ad-aware nicht in der Lage sind diesen Browser-Hijacker zu entfernen, haben wir haben die Lösung und ein kleines Programm als Gegenmittel.


Neuaufsetzen des Systems / anschliessende Absicherung

Wenn auf einem System eine Malware, wie z.B. ein Backdoor Trojaner oder ein Wurm mit Backdoor Funktionalität installiert und diese auch aktiv wurde, dann spricht man von einer Kompromittierung (Bloßstellung) des Systems. Die sicherste Methode besteht darin, ein Betriebssystem neu aufzusetzen. Diese Anleitung enthält viele nützliche Tipps und wertvolle Links. zum Report


Alternative Browser

Der Internet Explorer hat in der letzten Zeit vermehrt durch gravierende Sicherheitslücken von sich reden gemacht. Viele suchen daher nach einer Alternative, andere vertrauen auf SP2. Letztere sind sich möglicherweise nicht bewußt, daß der IE nicht nur in punkto Sicherheit, sondern auch bezüglich seiner Funktionalität den verfügbaren Alternativen hoffnungslos unterlegen ist. zum Artikel


Erste Hilfe bei unbekannten Browser-Hijackern

Wenn ein neuer Browser-Hijacker auftaucht, zu dem es auf diesen Seiten oder in unserem Forum noch keine Entfernungsanleitung gibt und bei dem die gängigen Tools (Ad-aware, Spybot Search & Destroy, CWShredder, ...) nichts ausrichten können, sollte der betroffene Rechner zunächst im abgesicherten Modus mit eScan überprüft werden. ...mehr


Unsere Rubrik "Browser-Hijacker"

Das Entführen (das sogenannte Hijacking) auf nicht gewünschte Internetseiten ist nicht neu. Die erste Form des Hijacking's auf die Seiten von 'Coolwebsearch' wurde bereits im Mai 2003 entdeckt. Seitdem sind eine Vielzahl von Varianten hinzugekommen. Durch das Browser-Hijacking werden die Einstellungen des Internet Explorers so verändert, dass beim Start des Browsers unerwünschte Seiten angezeigt werden, bzw. eingegebene Adressen auf andere Seiten umgeleitet werden. Zusätzlich können die Favoriten verändert oder ergänzt werden.
Die Hijacker-Rubrik auf Trojaner-Info.de