Zurck zum Inhalt





Norton AntiVirus




Kurzinformationen


Beschreibung: Der Virenscanner mit dem hchsten Verbreitungsgrad und anstndigen Erkennungsraten bei Viren. Allerdings schneidet der Scanner bei der Erkennung von Backdoors/Trojanern (beides sind Programme, mit denen man einen fremden PC ausspionieren kann) relativ schlecht ab.

Sprache: Deutsch

Preis: 60,18 DM

Untersttzte Betriebssysteme: Windows 95, 98, ME, Windows NT, Windows 2000, OS/2

Einsatz: Norton AntiVirus (oder kurz: NAV genannt) sollte man vornehmlich zum reinen Schutz gegen Viren einsetzen. In Mails scannt das Programm nur, wenn man Outlook oder Outlook Express benutzt. Gegen Trojanische Pferde ist Norton AntiVirus kein groer Schutz.

Empfehlung: Das Programm ist sehr beliebt, da es einfach zu bedienen und nicht zu teuer ist. Wenn man jedoch einen wirklich wirksamen Schutz bentigt, sollte man nicht unbedingt auf Norton AntiVirus setzen (ich verweise hier mal auf die regelmig erscheinenden Virenscanner-Test, bei denen Norton z.B. im Bereich "Erkennung von Trojanischen Pferden" relativ schlecht abschneidet). Unter http://shop.symantec.com
(WWW) knnt ihr euch eine Testversion herunterladen.

Tutorials/Anleitungen/FAQs: Mir ist keine bekannt

Bezug: Online ber die Seite des Herstellers, ber entsprechende Online-Hndler und in vielen Fachgeschften (z.B. Media Markt)

Aktuelle Version: 2001

Updates: www.norton.com/avcenter/download.html
(WWW)

Homepage: www.norton.com
(WWW)



Installation


Die per Download oder CD erhaltene Installationsdatei muss einfach nur ausgefhrt werden, dann fhrt euch ein Installationsmanager weiter.

Leider kann ich die Einstellungen nur anhand der Version Norton AntiVirus 5.01 beschreiben. Aber die Einstellungen in der Version 2001 drften hnlich sein (ein Update sollte bald folgen).



Konfiguration


Bei Fragen, die ber unsere Kurzanleitung hier hinausgehen, helfen die integrierte Hilfe (gleichnamiger Menpunkt) im NAV-Hauptfenster oder die Online-Hilfe.

Empfehlenswert ist wie immer eine Einstellung auf hchster Sicherheit, allerdings leidet darunter die Systemgeschwindigkeit etwas (jedoch bei Norton AntiVirus nur geringfügig).


Der Start-Bildschirm (NAV)





Hier werden zunchst die zu scannenden Laufwerke eingestellt. Am einfachsten "Alle Festplatten" per Mausklick ins Kstchen daneben anklicken, auf Wunsch bleiben Disketten und CD-Laufwerke natrlich ebenfalls scannbar.

Mit "Prfen" startet Ihr sofort einen Scan. An dieser Stelle knnt Ihr allerdings auch noch ein Verzeichnis oder einzelne Unterordner auf Eurer Festplatte zum Prfen angeben. Auch einzelne Dateien lassen sich so prfen.


Ihr klickt den Punkt "Optionen" in der Leiste mit den Symbolen an. Es ffnet sich ein neues Fenster.


1. Einstellung:


In diesem Fenster whlt ihr zunchst mal den Punkt "Scanner" aus.

Welche Objekte sollen geprft werden?





hnlich wie bei vielen Antiviren-Programmen knnt ihr links angeben, dass Speicher, Master-Boot-Sektor, Boot-Sektoren (den Begriff Boot-Sektor habe ich euch ja bereits bei "F-Prot DOS" erlutert) und "In komprimierten Dateien" geprft werden sollen. Es empfiehlt sich, alle vier anzukreuzen.

Rechts wird entschieden, ob "Alle Dateien" oder nur "Programmdateien" gescannt werden sollen. Obwohl der Scann dann lnger dauert, empfiehlt es sich, hier auf jeden Fall "Alle Dateien" zu whlen.

Unten in diesem Fenster definiert ihr, wie sich NAV melden soll, falls es ein verdchtiges Objekt oder eindeutig einen Virus entdeckt: "Meldung" oder "Nur Benachrichtigung" empfehlen sich hier. Wenn Ihr Meldung nehmt, knnt ihr die Optionen "Reparieren", "Lschen", "Isolieren" oder "Ausschlieen" ankreuzen und so verhindern, dass NAV ungefragt Dateien lscht - ihr werdet dann bei einem Fund jeweils gefragt, was das Programm mit der befallenen Datei machen soll. Die Schaltflche "Weitere..." interessiert uns hier zunchst nicht.

Unter "Heuristik" knnt ihr einstellen, wie hoch die Empfindlichkeit der sogenannten Bloodhound-Technologie (meiner Meinung nach einfach nur ein reierischer Name fr eine ganz normale Heuristik) reagieren soll. Diese soll unbekannte Viren entdecken, meldet aber auch schnell mal Fehlalarme, wenn man sie hoch stellt. Ihr solltet sie daher auf der Mitte ("standardmiger Virenschutz") stehen lassen.



2. Einstellung:


Nun whlt ihr den Punkt "Auto-Protect" aus und bernehmt dort die Einstellungen unten.





Der automatische Virenschutz ist eine Monitorfunktion, die im Hintergrund des Rechners luft und Dateien bei bestimmten Aktionen oder auch bei jedem Lese- oder Schreibzugriff berprft.

Ihr solltet "Auto-Protect beim Systemstart laden" ankreuzen, damit Ihr nicht vergesst, NAV zu starten. Unter "Datei prfen, wenn" solltet Ihr mindestens "Erstellt oder heruntergeladen" ankreuzen. Ihr knnt auch zustzlich "Gestartet" auswhlen, aber dann wird auch jedes Programm, dass ihr startet, immer wieder gescannt - es dauert also etwas lnger. Rechts solltet ihr auf jeden Fall wieder "Alle Dateien" anklicken.

Wie soll beim Finden eines Virus' vorgegangen werden? Entweder ihr nehmt hier "Meldung" oder "Reaktion individuell festlegen" und aktiviert, welche Mglichkeiten zur Verfgung stehen sollen: Am Besten hier wieder "Reparieren", "Lschen" und "Isolieren" ankreuzen.

Wenn Ihr "Reparieren" als Mglichkeit angebt, solltet ihr unter dem Optionsmen "Allgemein" (siehe 6. Einstellung: "Allgemein") unbedingt das vorherige Erstellen einer Backup-Datei aktivieren. "Ausschlieen" benutzt Ihr, wenn Ihr wirklich ganz, ganz sicher seid, dass es sich bei der Datei um keinen Virus handelt (dann merkt sich NAV das) und mit "Isolieren" geschieht mit der mglicherweise befallenen Datei noch gar nichts, auer dass Norton AntiVirus sie in einen speziellen Ordner verschiebt, wo der Virus keinen Schaden anrichten kann - dann kann man in Ruhe berlegen, was man mit ihr macht oder sie zur Prfung an Norton einschicken.

Ganz unten knnt Ihr noch einstellen, ob "Auto-Protect" deaktiviert werden kann (wenn Ihr Euch noch nicht sicher im Umgang mit Viren fhlt, lasst es lieber immer aktiviert - sogar für Profis teilweise empfehlenswert) und ob ein Symbol unten rechts in der Taskleiste Eures Bildschirms angezeigt werden soll.


3. Einstellung:


So. Wir kommen zum Punkt "Systemstart".





Hier kreuzt ihr am besten an, dass beim Systemstart (Hochfahren des Rechners) alle vier Mglichkeiten gescannt werden. Umgehungstasten solltet ihr auf "Keine" stellen, damit auch ein Fremder an Eurem Rechner den Scanner nicht umgehen kann.


4. Einstellung:


Was soll der Scanner bei einem Virenfund melden?





Hier knnt ihr, wenn ihr wollt, individuell einstellen, was NAV beim Entdecken eines Virus fr eine Meldung ausgibt - am besten die Voreinstellung einfach lassen.


5. Einstellung:


Was genau soll Euch der Scanner in die Protokoll-Datei schreiben?





Hier legt ihr fest, welche Ereignisse in der Protokolldatei festgehalten werden, wie gro diese hchstens sein darf und wie sie heien soll. Es empfiehlt sich, die Voreinstellungen zu bernehmen. (Zur nheren Erluterung der Einstellungen schaut bitte in der Programm-Hilfe nach.)


6. Einstellung:


Nun klickt ihr den Punkt "Allgemein" an.





Hier sollte angekreuzt werden, dass eine "Backup-Datei vor einem Reparaturversuch" erstellt wird - falls die Reparatur (Suberung der Datei) fehlschlgt, kann man die Datei wiederherstellen und es eventuell mit einem anderen AV-Programm noch mal versuchen.


7. Einstellung:


Was ist mit dem Punkt "Impfung"?





Diesen Punkt sollte man nicht unbedingt aktivieren, da es heute kaum noch Bootsektorviren (Viren, die speziell den Boot-Sektor infizieren) gibt, im Gegenzug aber sonst eventuell verhindert werden knnte, dass neue Programme oder Betriebssysteme auf dem Rechner installiert werden knnen. (Ergnzung: Wenn z.B. Windows neu installiert wird, verndert sich auch der Bootsektor. NAV wrde dann in so einem Fall eine Vireninfektion melden und versuchen zu bekmpfen, obwohl gar keine Infizierung vorliegt.)

Mit der "OK"-Taste bernehmt Ihr die gemachten Einstellungen und kehrt zum Start-Bildschirm zurck.


Sonstiges


Wir kommen nun noch mal auf das erste Bild zurck.






Das Feld "Optionen" sind wir jetzt durchgegangen, bleiben noch vier weitere Schaltflchen.


- Unter "Virusliste" knnt Ihr Euch eine Liste aller bekannten Viren anzeigen lassen und eventuell Informationen zu einzelnen ansehen.

- Im "Protokoll" seht Ihr, wann zuletzt Norton AntiVirus wieviele Dateien geprft hat und ob es Viren gefunden oder entfernt hat.

- Die Schaltflche "Isolieren" knnt Ihr zu Beginn ignorieren. Falls NAV bei Euch einmal eine mglicherweise infizierte Datei findet und Ihr "Isolieren" angegeben habt, findet Ihr sie hier wieder und knnt entscheiden, ob Ihr sie an Norton zur berprfung schickt oder wie Ihr weiter vorgeht.

- Das "LiveUpdate" fhrt im Normalfall beim Anklicken automatisch ber das Internet ein Update der Virensignaturen aus, d.h. Euer Virenscanner besorgt sich so die neuesten Informationen, um auch neue Viren erkennen zu knnen. Solltet Ihr mindestens einmal pro Woche ausfhren.


(Die Verffentlichung dieses Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Oliver Mengedoht. Einige nderungen und Ergnzungen wurden von Andreas vorgenommen.)



Bewertung


Anzahl der abgegebenen Bewertungen: 20
   
Installation: 3,7
Bedienbarkeit: 3,7
Virenerkennung, Beseitigung: 3,2
Aktualitt (Updates): 4,0
Ressourcenschonung: 3,1
Dokumentation: 3,7
Hilfe/Support: 2,8
Preis-/Leistungsverhltnis: 2,8
   
Durchschnitt: 3,4


Weiterfhrende Informationen und Kommentare von Nutzern knnt Ihr auf der Seite Sicherheit im Kabelnetzwerk
(WWW) bzw. direkt hier (WWW) finden.

(Die Verffentlichung der obigen Bewertung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Jungs von "Sicherheit im Kabelnetzwerk".)



Zurck zum Inhalt