Zurck zum Inhalt





Norton Internet Security




Kurzinformationen


Beschreibung: Das Programm Norton Internet Security (oder kurz: NIS genannt) vereinigt mehrere Programme unter einem Dach. Es besteht aus Norton AntiVirus (ein Virenscanner), Norton Parental Control (eine Art "Kindersicherung" fr Internetseiten, die Gewalt oder sexuelle Themen zum Inhalt haben) und Norton Personal Firewall (einer Desktop-Firewall).

Sprache: Deutsch

Preis: 118,05 DM

Untersttzte Betriebssysteme: Windows 95, 98, ME, Windows NT Workstation, Windows 2000 Workstation

Einsatz: NIS ist ein solides Programm-Paket, das den PC relativ gut absichert. Ausschlaggebend fr die Empfehlung an dieser Stelle ist die leichte Bedienbarkeit. Selbst Anfnger sollten mit etwas bung in der Lage sein, die Firewall einzurichten.

Empfehlung: Das Programm ist sehr beliebt, da es einfach zu bedienen und nicht zu teuer ist. Wer den Virenscanner nicht bentigt, kann sich auch mit der abgespekten Version Norton Personal Firewall (enthlt nur die Firewall) begngen. Unter http://shop.symantec.com (WWW) knnt ihr euch eine Testversion herunterladen.

Tutorials/Anleitungen/FAQs: Unter http://home.germany.net/100-512959/npf/npf.html
(WWW) knnt ihr euch eine sehr ausfhrliche Konfigurations-Anleitung zur Norton Personal Firewall anschauen.

Bezug: Online ber die Seite des Herstellers, ber entsprechende Online-Hndler und in vielen Fachgeschften (z.B. Media Markt)

Aktuelle Version: 2001

Updates: Updates werden direkt ber das Programm vorgenommen

Homepage: www.norton.com (WWW)



Die Installation


Gleich nach dem Aufruf der Installationsdatei ist erst mal ein Neustart fllig, aus welchem Grund blieb mir unklar.

Mit rund 40 MB ist der Download nicht gerade ein Pappenstiel und erinnert an "schwarze Schafe" wie den Netscape Communicator oder den NT Service Packs.

Trotzdem gut gelst ist der Download per eigenem Downloadtool, das auch nach einem Abbruch an der richtigen Stelle fortfhrt hnlich dem Auto-resume bei GetRight oder guten FTP-Programmen zum Beispiel.

Whrend der Installation hat man die Wahl, ob NIS die Firewallregeln automatisch erstellt oder ob beim ersten Zugriff einer Anwendung auf das Internet eine Abfrage erfolgen soll. Falls man ein wenig Grundwissen ber TCP/IP hat, sollte man die automatische Erstellung abwhlen. So kann man Programmen, die auf das Internet  zugreifen wollen, die Mglichkeit explizit erlauben oder nicht.

Bei der automatischen Generierung der Regeln entgleitet einem die Kontrolle und NIS lsst schnell mal dem einen oder anderen Programm den Zugriff. Unangenehm fiel es in Kombination mit HomeSite 4.x auf, dessen Versuch nach Hause zu telephonieren anstandslos von NIS erlaubt wurde. So konnte HomeSite im Test bei jedem Programmstart den Server des Herstellers ungefragt kontaktieren.

Falls Norton SystemWorks installiert ist, wird NIS als nchstes darin integriert. Vor der Installation von Norton AntiVirus kann man dessen Startart whlen und einen wchentlichen Scan planen.

Mit der Frage ob ein LiveUpdate ausgefhrt werden soll schlieen die Optionen fr die Installation ab, nun werden alle bentigten Dateien kopiert und installiert.

Gegen Ende des Vorgangs wurde ich aufgefordert Paintshop Pro zu beenden, das bei mir whrend der Installation lief um die Screenshots zu erstellen.

Nach einer ganzen Weile wird der Registrierungsteil gestartet (LiveReg). Man soll seine Personalien und die Seriennummer des Programms eingeben um das ganze an Symantec zu senden. Dieser Vorgang kann jedoch bersprungen werden.

Kurz vor dem obligatorischen Neustart wird die ReadMe-Datei angezeigt, die durchaus lesenswertes zum Programm enthlt. Daher wird sie Euch hier nicht vorenthalten: NIS ReadMe
(FAQ)

Nach dem Neustart zeigte NIS schon seine Wirkung: Der Rechner war im Heimnetzwerk nicht mehr erreichbar, da NIS automatisch die Kommunikation mit den anderen PC unterbunden hat. Nheres ist bei Kai Raven (Link siehe oben unter Tutorials) zu finden.



Das Programm


Die Oberflche ist in fnf Bereiche aufgeteilt:

-Sicherheit

-Datenschutz

-Kindersicherung

-Werbeblocker

-Konten





Optionen im Hauptbild





-Sicherheit

Hier sind die Grundeinstellungen fr den Firewall-Teil zu bestimmen. Hier wird auch eingestellt ob ActiveX Controls, Flash und Java Applets blockiert werden sollen oder nicht. Gut ist die Mglichkeit beim Besuchen einer Seite mit aktivem Inhalt von Fall zu Fall entscheiden zu knnen, ob dieser zum Browser bertragen werden soll oder nicht.









Abgesehen von dem Hauptmen kann man ber Optionen -> Erweiterte Optionen die Firewall-Regeln prfen und manuell ndern. Regeln knnen hier erstellt, gendert, in der Abarbeitungsreihenfolge verschoben, gelscht oder einfach nur temporr deaktiviert werden.











Mit etwas Hintergrundwissen und bung ist das keine Hexerei. Diverse Online-Sicherheitstests knnen helfen etwaige Schwachstellen zu finden und das eigene System sicherer zu machen.


-Datenschutz

In diesem Bereich kann man Einstellungen vornehmen, die den Browser betreffen. Cookies knnen unabhngig von den Browsereinstellungen gefiltert werden. Browser-Datenschutz kann das bertragen von Formulareingaben verhindern und Informationen ber das Surfverhalten des Users filtern. Gefiltert wird hier der referer, der besuchten Seiten bergibt von welcher Seite man herkommt. Sprich: Von wo aus ein Link angeklickt wurde.


-Kindersicherung

Bei diesem Modul wird klar, warum Symantec den Zusatz Family Edition gewhlt hat. Man kann hier eine nach Kategorien eingeteilte Liste von Internetseiten aktivieren oder blockieren. Die Liste der Sites wird von Symantec gepflegt und bei einem LiveUpdate aktualisiert.

Auch knnen hier Anwendungen aufgrund deren Funktion aktiviert bzw. blockiert werden. So knnen zum Beispiel Programme der Kategorie Chat oder Instant Messenger blockiert werden, Programme aus der Sparte Browser aktiviert werden.


-Werbeblocker

Der Werbeblocker hilft lstige Bannerwerbung loszuwerden. Clever gelst: Innerhalb des Browsers (Internet Explorer) knnen Banner per Anklicken und Ziehen auf ein Papierkorbsymbol gezogen werden um diese beim nchsten Aufruf der Seite zu unterdrcken.





Mit Netscape oder anderen Browsern geht dies ber Einfgen des Bannerpfades - Rechte Maustaste auf den Banner -> Grafikadresse kopieren -> in NIS einfgen.

So bekommt man seine Lieblingsseiten mit wenig Mhe in Zukunft so gut wie werbefrei angezeigt.


-Konten

ber eine Kontenverwaltung kann man in der Family Edition von NIS seinen Familienmitgliedern jeweils ein Konto einrichten und je nach Benutzer verschieden Einstellungen vornehmen.



Fazit


Norton Internet Security macht einen guten Eindruck, der durch gut durchdachte Funktionen verstrkt wird. Positiv aufgefallen ist mir der gut zu bedienende Firewall-Teil, der so gut wie keine Wnsche offen lsst und zuverlssig arbeitet.

Negativ fiel lediglich LiveUpdate auf, da der Download fter mal abgebrochen wird und daher spter erneut erfolgen muss. So scheiterte bei meinen Tests ein "Norton Internet Security URL-Update" mehrmals schon mal an mickrigen 777 Bytes...

Empfehlenswert ist das LiveUpdate dennoch, um immer die aktuellste Version zu nutzen und etwaige neue Trojaner in die Firewall-Regeln aufzunehmen. Das LiveUpdate ist vorerst auf 365 Tage beschrnkt.

Ein groer Nachteil frherer Symantec-Produkte war deren Unart sich im System so zu verankern, dass sie zum einen die Systemgeschwindigkeit als auch dessen Stabilitt beeintrchtigten. Norton Internet Security bzw. Norton Personal Firewall harmonierte im Test gut mit allen getesteten Windowsversionen.  Die Installation und anschlieende Deinstallation verlief ohne Probleme und macht einen guten Eindruck.

Die Systeme schienen mir zu keinem Zeitpunkt instabil aufgrund von NIS/NPF, es werden nur wenige Prozesse bzw. Dienste (NT/2000) gestartet, die bei meinen Tests nicht abstrzten.

Positiv fiel auch der Support ber E-Mail und dem Support-Forum bei Symantec auf. Antworten auf Anfragen dauerten bei mir nur wenige Stunden bis ein Tag.


(Die Verffentlichung dieses Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Thomas P. Einige nderungen und Ergnzungen wurden von Andreas vorgenommen.)



Bewertung


Anzahl der abgegebenen Bewertungen: 97
   
Installation: 3,2
Administration: 2,9
Funktionalitt:  3,1
Schutzwirkung: 3,1
Ressourcenschonung: 2,6
Stabilitt: 3,1
Preis-/Leistungsverhltnis: 2,6
Hilfe, Support: 2,7
   
Durchschnitt: 2,9


Weiterfhrende Informationen und Kommentare von Nutzern knnt Ihr auf der Seite Sicherheit im Kabelnetzwerk
(WWW) bzw. direkt hier (WWW) finden.

(Die Verffentlichung der obigen Bewertung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Jungs von "Sicherheit im Kabelnetzwerk".)



Zurck zum Inhalt