Zurck zum Inhalt





McAfee VirusScan




Kurzinformationen


Beschreibung: Dieser Virenscanner liefert gute Erkennungsraten und ist bei der Suberung etwas besser als z.B. AVP. Downloads von Testversionen sind erhltlich unter www.mcafee.com
(WWW) oder unter www.tucows.de/virus95.html (WWW).

Sprache: Deutsch, Testversion ist allerdings nur auf Englisch erhltlich

Preis: ca. 70,00 DM

Untersttzte Betriebssysteme: Windows 95, 98, ME, Windows NT, Windows 2000

Einsatz: McAfee VirusScan ist zur Vermeidung eines Virenbefalls zu empfehlen. Die Erkennungsrate ist gut. Bei der Reinigung infizierter Dateien schneidet er auch gut ab.

Empfehlung: Da der McAfee Scanner wirklich extrem viel Arbeits-Speicher bentigt, sollte man einen entsprechend gut gersteten Rechner besitzen. Ansonsten wrde ich den Scanner mit den anderen Produkten gleichsetzen.

Tutorials/Anleitungen/FAQs: Fr ltere Versionen siehe unter http://www.kfa-juelich.de/zam/docs/tki/tki_html/t0355/t0355.html
(WWW).

Bezug: ber einen Online-Hndler oder den Fachhandel (z.B. Media Markt).

Aktuelle Version: 5.16

Updates: http://software.mcafee.com/
(WWW)

Homepage: http://software.mcafee.com/
(WWW)



Installation


Die Installation ist eigentlich recht einfach. Die heruntergeladene Setup-Datei ist doppelt anzuklicken. Durch die Installation fhrt dann ein Installations-Manager.



Konfiguration


Bei Fragen, die ber diese Kurzanleitung hier hinausgehen, hilft die integrierte Hilfe (gleichnamiger Menpunkt) in der Hauptbersicht (siehe nchstes Bild).

Empfehlenswert ist wie immer eine Einstellung auf hchster Sicherheit, allerdings leidet darunter die Systemgeschwindigkeit etwas.



Hauptbersicht


Okay. Wir starten zunchst mal das Programm "McAfee VirusScan Central". Es ffnet sich die "Zentrale" des Scanner.





Wir bekommen hier eine kurze Zusammenfassung angezeigt.

"Last scan" (= letzter Scan) sagt uns, wann wir unser System zuletzt gescannt haben. Ich habe mein System in diesem Fall noch nie gescannt.

"VShield Settings" (= VShield Einstellungen) zeigt uns, welche Programmteile des Scanners wir aktiviert bzw. nicht aktiviert haben. In diesem Fall habe ich noch alle "Disabled" (= deaktiviert).

"DAT File Information" (= Information zur DAT-Datei) gibt an, welche Version des Scanners wir einsetzen und wie aktuell die Virendefinitionen sind. Hier handelt es sich um die Scanner-Version 4.1.20 mit den Virendefinitionen vom 24.01.2001.


1. Einstellung:


In der Hauptbersicht klicken wir links oben den Button "Scan" an. Es ffnet sich ein neues Fenster, in dem wir alle unsere Laufwerke erkennen knnen.





In diesem Fenster klicken wir nun unten links auf den Button "Setting" (= Einstellungen). Es ffnet sich erneut ein Fenster, in dem wir die folgenden "Scan Settings" (= Scan Einstellungen) vornehmen.





Die Einstellungen hier besagen, dass wir den "Memory" (= Speicher), die "Boot sectors" (= Boot-Sektoren) und "All files" (= alle Dateien) inklusive der "Compressed files" (= komprimierter Dateien) scannen wollen. 

Wir klicken nun auf den "Advanced" (= Fortgeschritten) Knopf.





In dem sich ffnenden Fenster aktivieren wir das "Heuristic scanning" (= heuristisches Scannen) und geben an, dass das Programm "Macro and program files" (= Makro- und Programmdateien) auf diese Art untersuchen soll. Diese Funktion kann auch bisher unbekannte Viren finden.

Wir bernehmen die Einstellungen mit "OK" und kehren automatisch in das vorhergehende Fenster zurck.

Als nchstes klicken wir das Feld "Action" (= Aktion) an, wo wir bestimmen knnen, wie der Scanner bei einem Fund reagieren soll.





Wir geben hier an, dass der Scanner bei einem Virenfund mit dem Scannen fortfahren soll. Das hat den Vorteil, dass man whrend des Scannvorganges nicht die ganze Zeit neben dem Rechner abwarten muss, um gegebenenfalls bei einem Virenfund manuelle Anweisungen zu geben. Sollten tatschlich Viren gefunden werden, zeigt uns der Scanner anschlieend eine genaue Zusammenfassung an und wir knnen dann entscheiden, was wir mit den infizierten Dateien unternehmen.

Wir klicken jetzt ebenfalls "OK" an, um die Einstellungen zu speichern. Nun befinden wir uns wieder in der bersicht unserer Laufwerke.


2. Einstellung:


In der Laufwerksbersicht finden sich oben rechts im Men die "Options" (= Optionen). Wir klicken den Punkt an und im sich ffnenden Men whlen wir "Vshield Properties" (= Vorgaben fr Vshield) aus. Es ffnet sich ein Fenster, in dem wir zunchst mal "System Scan" (die Einstellungen fr den Hintergrundwchter/Monitor) anklicken.





Die genauen Bedeutungen der einzelnen Punkte entnehmt bitte der Hilfe-Funktion. Ich habe hier folgende Einstellungen vorgenommen:

Der Hintergrundwchter soll aktiv sein ("Enable System Scan"), es sollen alle Dateien inklusive komprimierter Dateien berwacht werden, Dateien auf Disketten sollen beim Zugriff und beim Schlieen gescannt werden und man soll den Hintergrundwchter deaktivieren ("Disabled") knnen.

Ein Klick auf den "Advanced" Knopf ffnet uns wieder das bekannte Fenster. Die Einstellungen und Bedeutungen sind uns ja bereits aus vorhergehendem Schritt bekannt.





Wir bernehmen die Einstellungen mit "OK" und kehren automatisch zum vorhergehenden Fenster zurck.

Wir klicken nun das Feld "Action" an.





Mit der hier gemachten Einstellung sagen wir dem Programm, dass es bei einem Virenfund den Zugriff auf die Datei verweigern soll ("Deny access").

Mit "Apply" (= bernehmen) speichern wir nun die Einstellungen ab und gehen zum nchsten Punkt ber.


3. Einstellung:


Als nchstes klicken wir "E-Mail Scan" (berwachung der E-Mails) an. Es ffnet sich folgendes Fenster.





Die genauen Bedeutungen entnehmt bitte wieder der Hilfe-Funktion. Die Einstellungen hier besagen, dass das Scannen von E-Mail-Anhngen aktiviert ist und alle Anhnge ("Attachments") gescannt werden sollen.

Ein Klick auf den "Advanced" Knopf ffnet wieder das altbekannte Fenster, in dem wir die Einstellungen vornehmen und mit "OK" abspeichern.





So. Als nchstes gehen wir wieder auf "Action" um dem Programm das Verhalten beim Fund einer infizierten Mail mitzuteilen.





Hier geben wir an, dass das Programm beim Fund eines Virus auf unsere Aktion warten soll ("Prompt for user action"). Als mgliche Reaktionen von unserer Seite kommen dann Lschen, Verschieben, Subern und mit dem Scannen fortfahren in Betracht.

Und wieder speichern wir unsere Einstellungen mit "Apply" ab.


4. Einstellung:


Wir kommen jetzt zum "Download Scan" (Scann von aus dem Internet heruntergeladenen Dateien).





Wir aktivieren das Internet-Download Scannen und geben an, dass alle Dateien inklusive komprimierter Dateien beim Herunterladen gescannt werden sollen. Der "Advanced" Knopf ffnet wieder folgendes Fenster, in dem wie die bekannten Einstellungen vornehmen und mit "OK" bernehmen.





Bei der "Action" stellen wir wie gehabt ein, was der Scanner machen soll, wenn eine heruntergeladene Datei einen Virus enthlt.





Wie im vorhergehenden Schritt soll das Programm wieder auf unsere Aktion warten. Es stehen uns dann die Aktionen Lschen, Verschieben und mit dem Scannen fortfahren zur Verfgung.

Bitte die Einstellungen mit "Apply" bernehmen.


5. Einstellung:


Nun kommen wir zum letzten Punkt, dem "Internet Filter".





Wir aktivieren den "Java und ActiveX filter" (Filter fr gefhrliche Inhalte auf Webseiten). Wenn wir das mchten, knnen wir hier auch bestimmte Seiten oder Adressen im Internet abblocken und unzugnglich ("IP Addresses to block" und "Internet URL to block") machen. Fr Leute mit kleinen Kindern knnte diese Funktion evtl. interessant werden.

Als letzte Aktion klicken wir nun noch "Action" an, um die Reaktion bei einer "infizierten" Webseite festzulegen.





Mit dieser Einstellung verbieten wir den Zugriff auf die infizierten Objekte ("Deny access").

Jetzt drcken wir noch den "Apply" Knopf und bernehmen damit die von uns gemachten nderungen. Anschlieend knnen wir das ganze Programm beenden.



Bewertung


Anzahl der abgegebenen Bewertungen: 6
   
Installation: 3,2
Bedienbarkeit: 3,0
Virenerkennung, Beseitigung: 4,5
Aktualitt (Updates): 4,3
Ressourcenschonung: 3,8
Dokumentation: 3,7
Hilfe/Support: 3,3
Preis-/Leistungsverhltnis: 3,8
   
Durchschnitt: 3,7


Weiterfhrende Informationen und Kommentare von Nutzern knnt Ihr auf der Seite Sicherheit im Kabelnetzwerk
(WWW) bzw. direkt hier (WWW) finden.

(Die Verffentlichung der obigen Bewertung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Jungs von "Sicherheit im Kabelnetzwerk".)



Zurck zum Inhalt