Zurck zum Inhalt





AVP




Kurzinformationen


Beschreibung:
Ein Virenscanner, der sehr gute Erkennungsraten aufweisen kann. Erhltlich sind 4 verschiedene Versionen (AVP lite, AVP Silber, AVP Gold und AVP Platin), die je nach Preis im Umfang variieren. Downloads von Testversionen sind erhltlich unter www.avp.at/download.asp (WWW)

Sprache: Deutsch

Preis: variabel (zwischen kostenloser DOS-Version bis hin zur ca. 120,00 DM pro Jahr teuren Platin Edition), je nach Edition ndert sich der Umfang des Paketes. Informationen zu den Preisen und dem jeweiligen Funktionsumfang findet ihr auf der Homepage.

Untersttzte Betriebssysteme: Windows 95, 98, Windows NT, OS/2, BSD Unix, Linux, DOS

Einsatz: AVP ist besonders zur Vermeidung eines Virenbefalls zu empfehlen. Die Erkennungsrate ist wirklich beachtlich. Bei der Reinigung infizierter Dateien schneidet er jedoch nicht ganz so gut ab.

Empfehlung: Fr Privatpersonen reicht die DOS-Version vllig aus. Wer jedoch lieber etwas komfortabler unter Windows arbeiten mchte, dem lege ich mindestens AVP Silber ans Herz (bitte unbedingt vorher testen, ob einem der Scanner zusagt). AVP Platin ist als einzige Version auch fr Netzwerke geeignet.

Tutorials/Anleitungen/FAQs: mir ist keine bekannt

Bezug: AVP ist leider nur online zu erwerben. Man ldt sich die gewnschte Version herunter, beantragt online eine Registrierung, zahlt den Kaufpreis und erhlt dann den Registrierungs-Key (=Schlssel zum Freischalten/Aufschlieen des Programms) zugeschickt.

Aktuelle Version: 3.0 / 3.5

Updates: www.avp.at/download.asp
(WWW)

Homepage: www.avp.at
(WWW)



Installation


Bei der Installation der Testversionen ist eigentlich nichts weiter zu beachten. Einfach das Programm herunterladen und die Datei ausfhren. Durch die Installation fhrt dann ein Installationsmanager.

Bei der Installation der Vollversion ist jedoch zu beachten, dass das Programm am Ende nach einem KEY (= Schlssel) fragt. Damit ist die Datei gemeint, die man nach erfolgreicher Registrierung per Mail erhlt. Bitte sichert Euch diese KEY-Datei (sie sieht in etwa so aus: 00003898.key) an einem Ort, an dem Ihr sie bei der Installation auch wiederfindet. Ohne den KEY kann das Programm nicht freigeschaltet werden.

Leider kann ich die Einstellungen nur anhand der englischen Version beschreiben. Aber die Einstellungen in der deutschen Version sind identisch.



Konfiguration


Ich kann leider aufgrund des Umfangs nicht auf jede individuelle Konfiguration eingehen. Solltet Ihr Fragen zu den einzelnen Programmpunkten bzw. Bezeichnungen haben, dann schlagt bitte die Hilfe-Funktion auf (die ist im AVP Scanner ganz einfach ber den Men-Punkt "Hilfe" zu erreichen.

Persnlich wrde ich meinen Virenscanner immer auf hchste Sicherheit einstellen. Allerdings leidet darunter etwas die Systemgeschwindigkeit. Daher sollte die Einstellung fr den AVP Scanner wie folgt aussehen:


1. Einstellung:


Start-Bildschirm des Scanners (AVP Scanner)





Hier legt man den Arbeitsbereich des Scanners fest. Ich habe hier alle meine Festplatten ausgewhlt.


2. Einstellung:


Welche Objekte sollen gescannt werden?





Links kann man definieren, was alles bei einer berprfung gescannt werden soll (also der Speicher, die Dateien, gepackte Dateien etc.). Unter File types (= Datei-Typen) kann man sich aussuchen, welche Dateien das Programm scannen soll. Ich habe hier "All files" (= alle Dateien) ausgewhlt (dauert lnger, ist aber sicherer).


3. Einstellung:


Wie soll der Scanner bei einem Fund reagieren?





An dieser Stelle legt man fest, wie der Scanner bei einem gefundenen Virus reagieren soll. Ich habe ihn so eingestellt, dass er mir die Infektion zunchst mal nur meldet. Was ich mit der Datei dann endgltig anstelle, mchte ich lieber individuell selber entscheiden, da es sich z.B. um wichtige Dateien handeln knnte, auf die ich nicht so ohne weiteres verzichten kann.


4. Einstellung:


Weitere Optionen


Wie soll der Scanner arbeiten?





"Code analyser" und "Redundant scan" (beides sind "grndlichere" Suchfunktionen) erhht zwar die Entdeckungswahrscheinlichkeit von Viren, aber die Scandauer erhht sich dadurch ebenfalls stark.

Wichtig: Solltet ihr die ganze Festplatte scannen wollen, dann nehmt um Himmels willen den "Redundant scan" an dieser Stelle raus. Ansonsten knnt Ihr nebenbei noch zum Friseur gehen, Euer Auto waschen, die Oma besuchen ...

Ganz wichtig: Damit der Scanner sich nun diese Einstellungen auch permanent merkt, msst Ihr zum Abschluss ganz oben links auf File -> Save profile as default (= Datei -> Als Standard-Profil speichern) gehen. Falls Ihr das vergesst, msst Ihr die Einstellungen jedes Mal wiederholen.


5. Einstellung:


Der Monitor (AVP Monitor)


Wie muss der Monitor eingestellt werden?





Der AVP Monitor ist ein Programm, das laufend im Hintergrund luft und die Dateien beim Zugriff auf Viren hin untersucht. Ihr knnt den Monitor genauso wie den Scanner aufrufen.

Auch hier gilt: Lieber die grte Sicherheit, zuungunsten der Systemleistung.

Uns interessieren an dieser Stelle nur 2 Einstellungen, die fr die Scan-Leistung ausschlaggebend sind. Der Rest ist unwichtig bzw. dient nur zu statistischen Zwecken.

Unter File types (= Datei-Typen) stelle ich wieder ein, welche Dateien alles gescannt werden sollen. Unter "Compound files" gebe ich auch noch an, ob in gepackten Dateien, Archiven und im E-Mail-Programm nach Viren gescannt werden soll.


6. Einstellung:


Wie soll der Monitor bei einem Fund reagieren?





Ich mchte lediglich, dass der Zugriff auf die Datei unterbunden wird. Was ich dann anschlieend mit der Datei mache, mchte ich lieber wieder individuell entscheiden, da ich relativ viele wichtige Dateien auf meinem Rechner habe, die nicht aus versehen gelscht oder zerstrt werden sollen.



Bewertung


Anzahl der abgegebenen Bewertungen: 28
   
Installation: 4,4
Bedienbarkeit: 4,2
Virenerkennung, Beseitigung: 4,5
Aktualitt (Updates): 4,7
Ressourcenschonung: 4,0
Dokumentation: 3,3
Hilfe/Support: 3,6
Preis-/Leistungsverhltnis: 4,2
   
Durchschnitt: 4,1


Weiterfhrende Informationen und Kommentare von Nutzern knnt Ihr auf der Seite Sicherheit im Kabelnetzwerk
(WWW) bzw. direkt hier (WWW) finden.

(Die Verffentlichung der obigen Bewertung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Jungs von "Sicherheit im Kabelnetzwerk".)



Zurck zum Inhalt