Sicher & Anonym, Verschlüsselung & Datensicherheit

Prominente-Twitteraccounts gehackt

Unternehmen und Prominente sind Ziele von dem Hacker-Angriff

Unbekannte haben auf Twitter Werbung für dubiose Kryptowährungs-Deals über Profile von Prominente verbreitet. Die genauen Umstände sind derzeit noch nicht geklärt. Unter anderem Ex-Präsident Barack Obama, Rapper Kanye West, Amazon-Chef Jeff Bezos und Tesla-Chef Elon Musk sind von Hacker-Angriffen auf Twitter betroffen.

Wie unter anderem der Spiegel berichtet, wurden Mittwoch (15.7.) zahlreiche Twitter-Accounts von Prominenten gehackt. Über die Twitter-Profile verbreiteten die Hacker Werbung für dubiose Kryptowährungs-Deals. Auch Accounts von Firmen wie Apple und Uber waren betroffen. Viele der Twitter-Accounts wurden zeitweise gesperrt, waren aber kurze Zeit später ohne die betrügerischen Nachrichten wieder online. Twitter-Chef Jack Dorsey versprach eine schnellstmögliche Aufklärung.

Ernstzunehmende Gefahr

Die Accounts der Prominenten dürften mit komplexen Passwörtern sowie der sogenannten Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt sein, bei der zusätzlich noch ein frisch zugeschickter Code für die Anmeldung auf einem neuen Gerät erforderlich ist. Dass es dennoch gelang, Nachrichten im Namen der Prominenten abzusetzen, wirft ernsthafte Fragen zu den Sicherheitsvorkehrungen von Twitter auf – insbesondere weniger als vier Monate vor der US-Präsidentenwahl. 

Twitter verschärft Vorkehrungen

Twitter hatte die Sicherheitsvorkehrungen weiter verschärft, nachdem Unbekannte vor knapp einem Jahr Nachrichten über den Account des Firmenchefs Jack Dorsey verbreitet hatten. Zuletzt gelang es Ende Januar einer Gruppe, die sich „OurMine“ nennt, auf den Accounts mehrerer amerikanischer Football-Teams zu posten. Sie wollte damit beweisen, dass alles hackbar ist.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben