Sicher & Anonym

Bitdefender schickt kostenlosen Virenschutz aufs Altenteil

Der Markt kostenloser Antivirenprodukte schrumpft: Bitdefender stellt sein Free-Produkt für Windows ein. Es gibt jedoch ordentliche Alternativen.

Nutzer des kostenlosen Bitdefender-Virenscanners müssen sich bald nach einer Alternative umsehen. Der Hersteller kündigt das Ende des Produkts zum 31. Dezember dieses Jahres an. Support soll es noch bis zum 30. Juni 2022 geben, danach sei aber endgültig Schluss.

In den vergangenen Jahren hat sich Bitdefender den Ruf aufgebaut, soliden Malware-Schutz zu bieten. Viele Heimanwender haben daher auf den kostenlosen Scanner Bitdefender Free gesetzt, der anders als die meisten Wettbewerber ohne Werbeeinblendungen auskam und auch sonst kaum den Rechnerbetrieb störte. Das Unternehmen möchte sich jetzt aber auf die kostenpflichtigen Produkte konzentrieren.

Die kostenlose Version lässt sich direkt auf der Bitdefender-Homepage jetzt schon nicht mehr herunterladen und wurde durch eine Testversion von TotalSecurity ersetzt. Zur Free-Version schreibt der Hersteller dort lediglich, dass die Produktentwicklung neu ausgerichtet und Bitdefender Antivirus Free Edition for Windows im Dezember eingestellt werde.

Im Community-Forum erläutert ein Support-Mitarbeiter, dass Bitdefender permanent das Produktportfolio überprüfe. Dabei wolle man sicherstellen, dass die in den Produkten gebündelten Technologien Nutzer unter allen Umständen schützen könnten. Das Antivirus-Free-Produkt erfülle diese hohen Ansprüche nicht mehr und werde daher ab dem 31. Dezember in den Ruhestand geschickt. Support gebe es jedoch noch bis zum 30. Juni 2022.

Alternativen

Das Ende von Bitdefender Free ist verschmerzbar. Es gibt noch mehrere kostenlose Alternativen anderer Hersteller. Hier sticht seit einiger Zeit der kostenlose Microsoft Defender von Windows 10 und 11 als ordentliche Alternative für Heimanwender hervor. Er erhält gelegentlich technische Erweiterungen und kann etwa eine Verhaltensüberwachung als heuristischen Erkennungsmechanismus vorweisen. Nach der manuellen Deinstallation von Bitdefender spätestens zum 30.06.2022 sollte sich der Microsoft Defender automatisch aktivieren.

Quelle: heise online Redaktion

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben