Sicher & Anonym, Verschlüsselung & Datensicherheit

Ab ins Gefängnis

IT-Sicherheitsexperte John Strand prüft, ob Kriminelle in kritische Bereiche der IT eindringen können. Und schickt seine Mutter vor

Zum Sicherheitstest eines US-Gefängnisses hat sich seine Mutter – von Beruf Gesundheitsprüferin – als ebensolche bei den Wärtern vorgestellt. Bereitwillig wurde sie ohne weitere Überprüfung herumgeführt, bis zum Büro des Direktors. 

Dabei platzierte sie schadhafte USB-Sticks. Dem Direktor gab sie einen USB-Stick, auf dem sich angeblich nur einige Tipps zum Bestehen einer Gesundheitsprüfung befanden. Doch die Word-Datei beinhaltete ein schadhaftes Makro. Damit war auch der Rechner des Direktors infiziert. Strands Mitarbeiter erhielten Zugriff. Nun konnten sie mit ihrer eigentlichen Arbeit beginnen: der Suche nach Sicherheitslücken in der IT. Ob sie auch dabei fündig wurden, ist derzeit nicht bekannt.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben