Business Security

Sicherheitsupdate für SAP-Software

Admins, die SAP-Software in Unternehmen betreuen, müssen Updates machen

SAP-Software sollten überprüft werden. Die installierten Versionen müssen gegebenenfalls aktualisiert werden, da ansonsten Angreifer sich unter bestimmten Voraussetzungen höhere Nutzerrechte erschleichen oder Authentifizierungsprozesse umgehen können.

Sicherheitshinweise

Insgesamt hat SAP zwölf Sicherheitshinweise veröffentlicht. Davon ist aber nur eine Schwachstelle in SAP BusinessObjects Business Intelligence Platform mit dem Bedrohungsgrad "hoch" eingestuft. Die verbleibenden Lücken sind mit der Einschätzung "mittel" versehen. Bedroht sind noch SAP Enable Now, ERP Sales, NetWeaver Application Server Java, Quality Management, Diagnostics Agents, S4HANA Sales, Treasury and Risk Management, UI und UI700. 

Ergänzungen zu kritischen Sicherheitslücken

Darüber hinaus hat der Software-Hersteller noch vier Updates zu älteren Sicherheitshinweisen, die als "kritisch" eingestufte Schwachstellen betreffen, veröffentlicht.

Weitere Informationen

Hier geht es zur Heise Online News

Business Sicherheit

Daten verschlüsseln und sichern

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben