Business Security, Mobile Security, Sicher & Anonym, Tipp des Tages, Verschlüsselung & Datensicherheit

Neues von der it-sa

Die beliebte IT-Sicherheitsmesse bietet künftig einen modernen und sicheren Onlineauftritt an

1999 war sie noch Teil der Fachmesse SYSTEMS, vertrat dort bis 2008 die IT-Security Area. Seit 2009 ist die it-sa eine eigenständige Messe und findet einmal im Jahr in Nürnberg statt. Auch international ist die IT-Messe bereits aufgestellt. Corona machte der diesjährigen it-sa allerdings einen Strich durch die Rechnung, doch Interessierte müssen keine Sorgen haben: Für innovativen Ersatz ist gesorgt.

„Die it-sa ist Europas größte Fachmesse für IT-Security und eine der bedeutendsten Plattformen für Lösungen rund um die Themen Cloud-Management, Mobile- und Cybersecurity sowie Daten- und Netzwerksicherheit weltweit“, heißt es auf der messeeigenen Internetseite. Viele tausende Menschen treffen sich jährlich auf der it-sa, besuchen den Kongress und die Vorträge, präsentieren ihre Unternehmen und tauschen sich mit Ausstellern aus. Um in diesem Jahr nicht auf die neuesten Entwicklungen und den wichtigen Austausch verzichten zu müssen, da die Corona-Bestimmungen Menschenansammlungen solcher Größe nicht zulassen, wird es ab dem 6. Oktober eine neue Plattform geben: it-sa365. Das neue Portal wird aber nicht nur der innovative Ersatz für die ausfallenden Messetage darstellen, sondern ab Oktober ganzjährig zu erreichen sein.

Schon jetzt verspricht die Plattform den Austausch mit Experten aus der Branche, interaktive Dialoge und Workshops, sowie die Möglichkeit, Produkte und Lösungen zielgerichtet zu präsentieren. Weiter heißt es: „Dabei ist das umfangreiche Angebotsspektrum der it-sa von Cloud (Computing) Security, Cyber Security, Datenschutz und Datensicherheit, Firewall Security, Netzwerksicherheit, IT Risikomanagement, Sicherheitsmanagement bis hin zur Physikalische IT Sicherheit auch auf unserer neuen IT-Security Plattform vertreten.“

Die Launch Days sind vom 6. bis zum 8. Oktober. Es wird Online-Events geben, interaktive Dialogformate, Workshops, Produktvorstellung und selbstverständlich auch die gewohnten Updates rund um IT-Security. Doch nicht nur der rege Austausch wird garantiert, Unternehmen werden sich weiter wie gewohnt präsentieren und mit Kunden und Geschäftspartnern in Kontakt treten können.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben