Business Security

2020: Startschuss für it-sa 365 – it-sa in Nürnberg erst 2021

iIt-sa 2020 findet nicht wie gewohnt statt - 2021 ist der Ausweichtermin

Nach einem intensiven Dialog mit Messebeirat, Ausstellern sowie Fachbesuchern hat die NürnbergMesse entschieden, dass die it-sa aufgrund der durch die Corona-Pandemie maßgeblich veränderten Rahmenbedingungen in diesem Jahr aussetzt.

Damit entspricht der Veranstalter dem Wunsch der Branche, die den von intensiven Fachgesprächen und teils vertraulichen Beratungen geprägten Dialog zwischen Ausstellern und Besuchern unter Hygiene- und Abstandsregeln in Frage stellt. Die Durchführung einer derart dialogorientierten Veranstaltung wäre durch die zu erwartenden Rahmenbedingungen deutlich beeinträchtig. Dies gilt insbesondere, weil vielfach Dienstleistungen und Anwendungen direkt an Bildschirmen oder auf mobilen Rechnern präsentiert werden.

Die nächste it-sa findet damit vom 12. bis 14. Oktober 2021 statt; wie gewohnt begleitet vom Kongressprogramm Congress@it-sa. In der Zwischenzeit und darüber hinaus erweitert eine neue digitale Plattform das Angebot: it-sa 365 bringt ab dem 6. Oktober 2020 für die Messe geplante Beiträge online und bietet ganzjährig innovative Dialogformate, um IT-Sicherheitsanbieter mit Experten und Entscheidern zu vernetzen.

Entscheidung schafft Planungssicherheit

„So schwer uns die Entscheidung gegen eine Durchführung in diesem Jahr gefallen ist, so sehr sind wir davon überzeugt, dass sie im Sinne der IT-Sicherheitsindustrie und der Besucher ist. Wir schaffen damit Planungssicherheit und blicken jetzt im Schulterschluss mit der Branche voraus, um die it-sa 365 zum Erfolg zu führen. Für den konstruktiven Austausch mit allen beteiligten Branchenvertretern bedanken wir uns ausdrücklich!“, erklärt Thomas Preutenborbeck, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben