Mobile Security, Sicher & Anonym, Verschlüsselung & Datensicherheit

Deutschlands Bedrohungslandschaft bleibt angespannt

Neue Zahlen aus dem Threat Intelligence Report für 1.H 2020 von NETSCOUT

2020 ging es hauptsächlich um das „Mehr“: Angriffe mit mehr Häufigkeit, mehr Schnelligkeit und mehr Komplexität, so der Threat Intelligence Report des IT-Sicherheitsanbieters NETSCOUT. Dabei sticht jedoch eine Ausnahme hervor: die Dauer der Angriffe, die weltweit um mehr als 50 Prozent abgenommen hat.

Die Angriffe waren außerdem komplexer – Angriffe mit mehr als 15 verschiedenen Vektoren sind mit den Jahren um 126 Prozent beliebter geworden. Daraus ergibt sich für die, die diese Angriffe abwehren müssen, eine ungünstige Gleichung: Kürzere Dauer + zunehmende Komplexität = weniger Zeit, um auf zunehmend schwierige Abwehrszenarien zu reagieren.

Zu den wichtigsten Kennzahlen des Reportes zum ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 in Deutschland gehörten:

  1. Die Anzahl der Angriffe sind um 233 Prozent gestiegen, während die durchschnittliche Dauer der Angriffe um 47 Prozent zurückgegangen ist. Die maximale Angriffsgröße wuchs um 226 Prozent auf eine Größe von 585 Gbps
  2. Die maximale Anzahl an Vektoren in einem einzelnen Angriff ist auf 24 angestiegen
  3. Mit den DDoS-Angriffskoeffizienten konnte der Anteil des Datenverkehrs, der allein auf DDoS-Angriffe zurückzuführen ist, kalkuliert werden. Diese Methode gibt die Gesamtsumme des DDoS-Datenverkehrs an, der eine bestimmte Region oder ein bestimmtes Land innerhalb einer Minute durchläuft.

Diese aktuelle Angriffsstrategie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit andauern, da unsere zunehmende Abhängigkeit von Fernverbindungen nun die neue normale ist. Darüber hinaus ist die zunehmende Beliebtheit von Angriffen mit 15 oder mehr Vektoren aus mehreren Gründen für die Angreifer sinnvoll. Für die Angreifer sind Booter/Stressor-Dienste so preiswert und leicht verfügbar, dass ein zehnminütiger Angriff für nur 35 Cent gemietet werden kann. Im Gegensatz dazu müssen Unternehmen jedoch Millionen ausgeben, um ihre Netzwerke und Bestände vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. Dies ist eines der Szenarien, das die entscheidende Rolle der fortgeschrittenen und automatisierten DDoS-Technologie in einer zunehmend digitalisierten Wirtschaft unterstreicht.

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben