Business Security

Cisco veröffentlicht Sicherheits-Patches

Cisco hat unter anderem vier Lücken mit "High"-Einstufung in Intelligent Proximity, Prime Network Registrar und einer Webex-Komponente geschlossen.

Netzwerkausrüster Cisco hat mit aktuellen Updates vier Sicherheitslücken mit "High"- und eine ganze Reihe weiterer mit "Medium"-Einstufung geschlossen.

Die Lücken, von denen ein hohes Risiko ausgeht, betreffen die SSL-Implementierung von Cisco Intelligent Proximity, Cisco Prime Network Registrar und den Cisco Webex Network Recording Player.

Sie könnten von Angreifern ausgenutzt werden, um beliebigen Code auf verwundbaren Systemen auszuführen oder um auf sensible Informationen und Gerätekonfigurationen zuzugreifen.

Die "Medium"-Lücken stecken unter anderem im Webex Meetings Client für macOS, in der TelePresence Management Suite, in Cisco Prime Collaboration Provisioning und in der Identity Services Engine (ISE). Eine entsprechend gefilterte Suche in Ciscos Security Center liefert eine Übersicht über die aktuellen "Medium"-Advisories zurück.

Informationen zu verfügbaren Updates sind den jeweiligen Advisories zu entnehmen.

 

Weitere Informationen

Heise Online

Business Sicherheit

Zurück

Diesen Beitrag teilen
Weitere Meldungen zum Thema
oben