Smartphone gestohlen oder verloren? Das sollten Sie schon im Vorfeld tun!

Handy oder Tablet weg? Schon im Vorfeld kann man Einiges tun, damit der Worst Case glimpflich verläuft
Handy oder Tablet weg? Schon im Vorfeld kann man Einiges tun, damit der Worst Case glimpflich verläuft

„OMG, mein Handy ist weg!“. Allein die Vorstellung bringt schon die meisten Menschen in starke Wallung. Smartphones und Tablets sind das Objekt der Begierde bei Kriminellen. Jährlich werden über 200.000 Smartphones als gestohlen gemeldet. Der Bitkom zufolge hat bereits jeder zehnte Deutsche ein Handy verloren. Jeder kann betroffen sein. SIM sperren, Polizei informieren, Handy orten, Daten schützen und löschen — nach dem ersten Schock sollte jedes Opfer wissen, was sofort zu tun ist. Was oft vergessen wird: Mit Backups, Fernwartung und der Nummer der Sperr-Hotline im Kopf können sich Smartphone-Nutzer schon im Vorfeld gut für den Worst Case wappnen.

Diese sechs Dinge sollten Sie bei Handy- bzw. Smartphoneverlust bereits im Vorfeld getan haben!

  • Notieren Sie sich direkt nach dem Kauf des mobilen Endgeräts die wichtigsten Daten Ihrer Hardware. Dazu zählen vor allem die International Mobile Station Equipment Identity Nummer, kurz IMEI-Nr. — mit ihr kann das gestohlene Handy jederzeit exakt identifiziert werden. Die IMEI-Nr. steht meistens auf der Verpackung oder befindet sich auf dem Typenschild unterhalb des Akkus. Alternativ finden Sie die IMEI-Nr. durch die Tastenkombination: *#06# heraus. Darüber sollten Sie auch Marke, Typ, Farbe und andere spezifische Eigenschaften des Geräts festhalten.
  • Bildschirmsperre einrichten. In jedem Fall sollten Sie das Display Ihres Geräts unmittelbar nach Erwerb mit einem Passwort schützen und nach einer gewissen Zeit der Inaktivität eine automatische Sperre definieren und aktivieren. Bei Android funktioniert dies zum Beispiel über: Einstellungen > Ton und Anzeige > Sperrbildschirm. Der entsprechende Pfad bei iOS lautet: Allgemein > Automatische Sperre.
  • Sperr-Hotline notieren. Wie beruhigend ist es, nach dem Verlust des geliebten Smartphones die wichtige Nummer parat zu haben, mit der Sie die SIM-Karte über Ihren Mobilfunk-Provider sofort sperren können. So verhindern Sie, dass der neue Besitzer auf Ihre Kosten telefoniert oder über den Zugang zu Ihren Daten andere betrügerische Aktivitäten vornimmt. Für den Notruf benötigen Sie Daten wie die Kundennummer oder das persönliche Kundenkennwort.
  • Regelmäßige Backups zum Schutz der Daten. Sie wollen auch nach dem Verlust Ihres Geräts weiterhin auf alle Anwendungsdaten und Einstellungen zurückgreifen? Dann sollten Sie Ihre Daten regelmäßig mit Backups über PC oder mobiles Endgerät sichern. Nach dem Verlust des Handys können Sie auf Ihrem neu erworbenen Gerät sämtliche Daten wiederherstellen. Für die Sicherung der persönlichen Daten auf Ihrem Gerät gibt es grundsätzlich drei verschiedene Methoden: PC-Zusatzprogramme, Speicherung in der Cloud oder Backup-Apps. Mit welchen Backup-Methoden das je nach Gerätetyp am besten funktioniert, erfahren Sie hier.
  • Fernsteuerung und Fernlöschung einrichten. Wer auf Smart Home bzw. Home Entertainment setzt, ist bereits vertraut mit der Fernwartung . Mit Anwendungen zur Fernsteuerung von Daten können Sie Ihr Gerät bei Verlust oder Diebstahl sperren, auf Smartphone-Daten komplett löschen, das Gerät orten und sogar einen Alarmton auslösen. Eine pfiffige Strategie: Richten Sie ein Zweitgerät ein, mit dem Sie aus der Ferne Daten löschen oder Ihr Smartphone sperren können.

    Android-Nutzer können zum Beispiel den vorinstallierten Android Geräte-Manager für die Ortung des Geräts nutzen — da das Gerät stets mit dem eigenen Google-Konto verknüpft ist. Darüber kann mit dem Remote-Manager die Display-Sperre von der Ferne aktiviert oder alle Daten auf dem Gerät auf Knopfdruck gesperrt werden.

    Darüber hinaus können Sie mit diesen kostenlosen Remote-Apps das gesamte Betriebssystems aus der Ferne steuern:

    AirDroid
    TeamViewer

    Der Grad der Steuerung hängt allerdings von den entsprechenden geräteabhängigen Root-Rechten ab.
  • Abschluss einer Smartphone-Versicherung. Falls Sie ein besonders wertiges Smartphone-Modell besitzen, lohnt evtl. der Abschluss einer Smartphone-Versicherung. Diese trägt den Schaden von Diebstählen oder Beschädigungen. Die Kosten liegen im einstelligen Euro-Bereich pro Monat. Welche Versicherung zu Ihnen passt, können Sie beispielsweise auf der Seite handyversicherung-test.net herausfinden.

Lesen Sie weiter: Erste Hilfe bei Handydiebstahl

Zurück

oben